Herabsetzungseinrede

Der zurückgesetzte Pflichtteilserbe kann die Herabsetzung jederzeit einredeweise geltend machen. Das Einrederecht verwirkt nicht.

Der Pflichtteilserbe wird sich für die Herabsetzungseinrede entscheiden, wenn

  • er Besitzer eines Nachlassgegenstandes ist.
  • er von anderen Pflichtteilserben, die ihrerseits durch Erblasserdispositionen pflichtteils-verletzend begünstigt wurden, eingeklagt ist.

Weiterführende Informationen

» Zivilprozess in der Schweiz

» Erbteilung

» Erbteilungsklage

Drucken / Weiterempfehlen: